Pressespiegel München Süd

Trauer um Martina Münch-Nicolaidis, Gründerin der Nicolaidis YoungWings Stiftung in Solln
Wochenanzeiger, 28.06.2022
https://www.wochenanzeiger-muenchen.de/allach-menzing/trauer-um-eine-visionaerin,144034.html

Kino Solln vorerst gerettet
(Wochenanzeiger, 15.06.2022)

https://www.wochenanzeiger-muenchen.de/solln-isartal/planungsrecht-hilft-nicht-weiter,143722.html

Derzbachhof ist so gut wie bezugsfertig (SZ, 15.06, 2022)

Der 1751 errichtete Hof in Forstenried ist Münchens ältester erhaltener Bauernhof. 40 Jahre lang war er unbewohnt – nun ist er saniert und um einen Neubau mit 17 Wohnungen erweitert worden.

https://sz.de/1.5603157

Die Gemeinde Pullach sucht…

  • Fachinformatiker (m/w/d) / Systemintegration
  • Mitarbeiter für das gemeindliche Freizeitbad (m/w/d) – vorzugsweise mit Service- und Organisationstalent und kaufmännischen Grundkenntnissen

Mehr Informationen unter:
https://www.pullach.de/rathaus/alle-stellenangebote/stellenangebote-gemeindeverwaltung/

 

Schüler machen mobil – 30.000,- Euro für Schulbus

Schüler machen mobil – 30.000,- Euro für Schulbus

Die Erzbischöfliche Pater-Rupert-Mayer-Realschule & das Erzbischöfliche Pater- Rupert-Mayer-Gymnasium übergeben 30.000,- Euro aus ihren Spendenläufen.

Pullach – Am Dienstag, den 24. Mai 2022, um 11.00 Uhr, übergaben die Schulleitungen der Erzbischöflichen Pater-Rupert-Mayer-Realschule, Frau Barbara Cieslinski, und des Erzbischöflichen Pater-Rupert-Mayer-Gymnasiums, Herr Stefan Antoni, im Beisein des zweiten Pullacher Bürgermeisters Dr. Andreas Most den Ertrag aus den „Spendenläufen für die Ukraine“ an Frau Barbara Kammerer-Fischer und Herrn Otto Horak vom Partnerschaftenverein Pullach.

Personen auf dem Bild, v.l.n.r.:

Vertreter der SMV am Gymnasium, Dr. Andreas Most, Barbara Kammerer-Fischer, Otto Horak, Ursula Cieslinski, Stefan Antoni, Sophia Giarmeniti (Vorsitzende des Freundeskreises am Pater-Rupert-Mayer-Schulzentrum), Franz Wohlschlögel, Vertreter der SMV Realschule

Die Schülerinnen und Schüler der beiden weiterführenden Schulen hatten sich im Vorfeld um Sponsoren bemüht, die ihre Laufleistungen pro Runde mit einem festgelegten Spendenbetrag unterstützten.
Durch die große Motivation der jungen Läuferinnen und Läufer kam der stattliche Betrag von € 30.000,- zusammen. Die beträchtliche Summe soll, laut Aussage des gemeinnützigen Vereins, für die Anschaffung eines Schulbusses und für die Aufbauarbeiten an einer Ukrainischen Schule verwendet werden. „Somit konnten Schüler etwas Gutes für Schüler tun und das haben wir gerne gemacht!“, so die Aussage der anwesenden Vertreter der Schülerschaft beider Schulen. Ein besonderes Dankeschön ging natürlich auch an die Organisatoren der Aktion, Frau Ursula Cieslinski von der Realschule und Frau Daniela Scheuermann vom Gymnasium.